Mittwoch • 16. Januar
Leitungswechsel
16. April 2015

„Wächterruf“: Christen beten rund um die Uhr für Deutschland

Neben Weisheit für die Politiker wird für die Stärkung christlicher Werte gebetet. Foto: PR
Neben Weisheit für die Politiker wird für die Stärkung christlicher Werte gebetet. Foto: PR

Stuttgart (idea) – Täglich treffen sich Christen in Deutschland zu einem 24-stündigen Gebet für politische Anliegen. Die im Jahr 2000 entstandene überkonfessionelle Bewegung „Wächterruf“, die das „Rund-um-die Uhr-Gebet“ organisiert, umfasst heute etwa 10.000 Beter in 300 Städten und Gemeinden. Jetzt hat die Leitung gewechselt. Der Mitbegründer und bisherige geistliche Leiter, Oberstudienrat i.R. Ortwin Schweitzer (Echterdingen bei Stuttgart), übergab die Verantwortung an die pensionierte Grundschullehrerin Rosemarie Stresemann (Berlin). Die 65-Jährige amtiert seit 2008 als Redaktionsleiterin für den „Wächterruf“-Gebetsbrief. Schweitzer (77) wurde zum Ehrenvorsitze...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Christenverfolgung Neuer Index der Weltverfolgung am 16. Januar
  • Kommentar Gegen die Verrohung
  • Pro & Kontra Muss sich die Evangelische Allianz stärker öffnen?
  • 10 Gebote Du sollst nicht töten
  • Mission Fern der türkischen Heimat
  • mehr ...
ANZEIGE