Dienstag • 10. Dezember
Verein
29. November 2019

„Es muss was Anderes geben“: Eichler zieht sich aus Vorstand zurück

Die Pastorin und Initiatorin des Vereins „Es muss was Anderes geben“ (EmwAg), Astrid Eichler. Foto: idea/Wolfgang Köbke
Die Pastorin und Initiatorin des Vereins „Es muss was Anderes geben“ (EmwAg), Astrid Eichler. Foto: idea/Wolfgang Köbke

Berlin (idea) – Die Pastorin und Initiatorin des Vereins „Es muss was Anderes geben“ (EmwAg), Astrid Eichler (61/Berlin), hat sich aus dessen Vorstand verabschiedet. Anliegen des 2009 gegründeten Vereins ist es, Lebensperspektiven für Ledige in Landes- und Freikirchen aufzuzeigen und alleinlebende Christen zu vernetzen.

Für strukturelle Veränderungen sei es „gut, wenn die ‚Gründerfigur’ Raum gibt“, so Eichler. Sie gebe Verantwortung ab, bleibe aber weiterhin im Leitungsteam und für die Führung der Geschäftsstelle verantwortlich.

Der Verein ist Träger des Netzwerkes für christliche Singles „Solo&Co“. Dieser Arbeitszweig von EmwAg ist nach e...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Soziale Medien Du sollst nicht stänkern!
  • Alleinstehende Wie geht „richtig Weihnachten“?
  • Iran Geiseln im eigenen Haus
  • Seelsorge Gesetzentwurf zu Konversionstherapien gefährdet Religionsfreiheit
  • Onlinekommentare „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt“
  • mehr ...
ANZEIGE