Donnerstag • 21. November
Literaturwissenschaftlerin
24. Februar 2019

Digitalisierung: Wir haben die Ruhe aus unseren Seelen gerissen

Durch die häufige Nutzung des Smartphones sei der Mensch in ständiger innerer Alarmbereitschaft. Foto: pixabay.com
Durch die häufige Nutzung des Smartphones sei der Mensch in ständiger innerer Alarmbereitschaft. Foto: pixabay.com

Berlin (idea) – Vor den Folgen der Digitalisierung hat die Literaturwissenschaftlerin Daniela Otto (München) gewarnt. Die Gesellschaft sei mittlerweile zu einer Ablenkungsgesellschaft geworden, sagte sie im Interview mit „Welt online“ (23. Februar): „Wir haben mit der Digitalisierung die Hektik in unser Leben gelassen, haben die Ruhe aus unseren Seelen gerissen. Das wieder zu ändern ist eine der wohl wichtigsten Aufgaben unserer Zeit.“ Durch die häufige Nutzung des Smartphones sei der Mensch in ständiger innerer Alarmbereitschaft. Der Blick für das Wesentliche ginge verloren: „Viele halten es mit sich selbst nicht mehr aus.“ Ein Raum der Stille, in dem man sich selbst b...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Nahost Israel: Krieg um die Köpfe
  • Bischofsrücktritt Rentzings Buß- und Brandrede
  • Pro und Kontra Kinder zur Beerdigung mitnehmen?
  • Kommentar Kirche des Friedens
  • Ewigkeitssonntag Ein Trauerfall – und nun?
  • mehr ...
ANZEIGE