Montag • 25. Mai
Hoffnungszeichen
30. April 2020

„Schäferwagen-Kirche“ am Strand

Die Schäferwagenkirche am Eckernförder Strand. Foto: Ev.-Luth. Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde
Die Schäferwagenkirche am Eckernförder Strand. Foto: Ev.-Luth. Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde

Eckernförde (idea) – Mit einer mobilen Kirche in einem „Schäferwagen“ will der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde gezielt Touristen ansprechen. Das sagte die für dieses Angebot zuständige Tourismuspastorin, Brigitte Gottuk (Eckernförde), der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.

Am 30. April startete nach ihren Worten die „Schäferwagen-Kirche“ in ihre zweite Saison. An dem Tag wurde die kleine Kirche in Eckernförde auf den Strand geschleppt, „als Hoffnungszeichen“, dass es auch eine Zeit nach der Pandemie geben wird, so Gottuk. Wegen des Coronavirus muss die Kirche aus Sicherheitsgründen vorerst noch geschlossen bleiben.

Be...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Entwicklungshilfe „Nachhaltigkeit heißt bei uns, an die Ewigkeit zu denken“
  • Kommentar Himmelfahrt für dich
  • Corona-Krise Was will uns Gott mit der Pandemie sagen?
  • Kommentar Was jetzt wichtig ist
  • Konversion Wenn Richter über den Glauben von Asylbewerbern urteilen müssen
  • mehr ...
ANZEIGE