Dienstag • 18. Dezember
Willow-Creek-Kongress
10. Februar 2018

Hybels: „Das tun, wozu Gott mich auffordert“

Der Gründer der Willow­-Creek­-Gemeinde in South Barrington, Bill Hybels, auf dem Leitungskongress in Dortmund. Foto: Marc Gilgen/Willow Creek
Der Gründer der Willow­-Creek­-Gemeinde in South Barrington, Bill Hybels, auf dem Leitungskongress in Dortmund. Foto: Marc Gilgen/Willow Creek

Dortmund (idea) – Mit dem Appell, die christliche Botschaft weiterzugeben, ist der Willow-Creek-Leitungskongress am 10. Februar zu Ende gegangen. An dem dreitägigen Treffen in der Dortmunder Westfalenhalle nahmen rund 10.000 Besucher teil. Weitere 2.000 Zuschauer verfolgten Live-Übertragungen der Veranstaltung auf Großbildleinwänden in Bergneustadt, Bremen, Bretten, Karlsruhe, Neumünster und Leipzig. Der Gründer der Willow­-Creek­-Gemeinde in South Barrington (bei Chicago), Bill Hybels, sagte in seinem Abschlussvortrag: „Das größte Geschenk, das man Menschen machen kann, ist, dass man ihnen den Gott vorstellt, der sie liebt.“ Wer es annehme, werde „für immer dafür dank...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

24 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Thomas Middelhoff „Ich habe Todsünden begangen“
  • Vorbilder Christen des Jahres 2018
  • Weihnachten Jauchzet, frohlocket!
  • Leid Tobi – ein tapferer Junge
  • Bergpredigt Verfolgt – Über die achte Seligpreisung
  • mehr ...
ANZEIGE