Ressorts

icon-logo

Gesellschaft

Kongress Christlicher Führungskräfte erhält Top-Bewertungen

23.05.2023

Rund 2.200 Menschen besuchten den KCF in Berlin. Foto: IDEA/Florian Boillot
Rund 2.200 Menschen besuchten den KCF in Berlin. Foto: IDEA/Florian Boillot

Wetzlar/Berlin (IDEA) – Der 13. Kongress Christlicher Führungskräfte (KCF) in Berlin hat Top-Bewertungen erhalten. Er fand vom 27. bis 29. April statt. Die Teilnehmer gaben ihm 4,5 von 5 Sternen. Den größten Wertekongress im deutschsprachigen Europa besuchten rund 2.200 Menschen – ein Drittel davon zum ersten Mal.

Die meisten bezeichneten den Vortrag von dem Experten für Künstliche Intelligenz (KI), Prof. Thilo Stadelmann, als ihr „Highlight“. Dahinter folgten in der Bewertung der australische Agrarwissenschaftler und Preisträger des Alternativen Nobelpreises, Tony Rinaudo, der „Ermutiger“ Johannes Warth, der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg, Jörg Steinbach (SPD), der YouTuber Johannes Mickenbecker und der Unternehmer Friedhelm Loh.

Die größte Altersgruppe der Teilnehmer bildeten die 51- bis 60-Jährigen (34 Prozent). Dahinter folgen die 41- bis 50-Jährigen (24 Prozent) und die 31- bis 40-Jährigen (15 Prozent).

Schwerpunktthemen des diesjährigen Kongresses waren Change (Wandel), Sustainability (Nachhaltigkeit) und Hope (Hoffnung).

Der KCF findet seit 1999 alle zwei Jahre statt. Die überkonfessionelle und überparteiliche Tagung will Christen in Leitungspositionen ermutigen, die Ethik der christlichen Botschaft auch im Berufsleben umzusetzen. Veranstalter ist die Evangelische Nachrichtenagentur IDEA. Der KCF arbeitet mit zahlreichen christlichen Wirtschaftsverbänden zusammen. Als KCF-Vorsitzender amtiert Martin Scheuermann (Schwäbisch Gmünd).

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.

4 Wochen IDEA Digital 8,00 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de