- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Frei-/Kirchen

IDEA dokumentiert die Begründung des Urteils gegen Latzel

28.01.2021

Olaf Latzel bei der Urteilsverkündung in Bremen. Foto: IDEA/David Wengenroth
Olaf Latzel bei der Urteilsverkündung in Bremen. Foto: IDEA/David Wengenroth

Wetzlar/Bremen (IDEA) – Die Evangelische Nachrichtenagentur IDEA (Wetzlar) dokumentiert die schriftliche Begründung des Amtsgerichtsurteils gegen den Pastor der St.-Martini-Gemeinde in Bremen, Olaf Latzel. Das Gericht hat sie bisher nicht veröffentlicht.

Es hatte den Pastor am 25. November 2020 wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 8.100 Euro (90 Tagessätze) verurteilt. Grund waren Aussagen Latzels in einem „Eheseminar“ seiner Gemeinde, das als Tonaufzeichnung auf YouTube veröffentlicht worden war.

In der schriftlichen Begründung des Urteils heißt es unter anderem: „Aufgrund der Verbreitung ab dem 14.03.2020 kam es wegen des Inhalts der Audio-Datei zu heftiger Kritik und es erfolgten mehrere Anzeigen, u.a. durch den Kirchenausschuss der Bremischen Evangelischen Kirche mit Schreiben vom 15.05.2020 (...)“. Dazu erklärte die Staatsanwaltschaft Bremen am 28. Januar gegenüber IDEA, sie stufe das Schreiben im Gegensatz zur Feststellung in dem Urteil nicht als Strafanzeige, sondern als „Informationsschreiben“ ein.

Hintergrund: Latzel hatte in dem „Eheseminar“ unter anderem Homosexualität als eine „Degenerationsform der Gesellschaft“ bezeichnet und gesagt: „Überall laufen diese Verbrecher rum vom Christopher Street Day.“ Später entschuldigte er sich dafür und löschte die Aufzeichnung im Internet.

Wegen seiner Aussagen hatte unter anderem der Verein „Christopher Street Day Bremen“ am 30. April 2020 Strafanzeige gegen ihn gestellt.

Das Urteil des Amtsgerichts ist noch nicht rechtskräftig, da Latzel und sein Anwalt Sascha Böttner (Hamburg) dagegen in Berufung gegangen sind. Die Bremische Kirche hat Latzel wegen der Verurteilung vorläufig des Dienstes enthoben. Auch dagegen hat der Pastor Rechtsmittel eingelegt.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.