- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

„Es gibt bei Muslimen Hass gegen Juden und Christen“

17.11.2015

Der Sozialwissenschaftler Prinz Gharios von Ghassan. Foto: Richard Menzel

Was sind die Ursachen für die weltweiten Flüchtlingsströme? Darüber wurde auf dem Kongress „Christenverfolgung heute“ diskutiert, der vom 15. bis 18. November in Schwäbisch Gmünd stattfindet. Der Sozialwissenschaftler Prinz Gharios von Ghassan, der vom ältesten christlich-arabischen Königshaus abstammt, führte wirtschaftliche und politische Probleme an. Bildung und eine Verbesserung der gesellschaftlichen Umstände könnten verhindern, dass Menschen fliehen.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden