Dienstag • 13. November
18. Mai 1998

Streit in der Bekenntnisbewegung: Nein zum Radikalisierungsprozeß

18 Vertreter der konservativen Vereinigung distanzieren sich vom Bundes-Kurs

(18 teils führende Repräsentanten der theologisch konservativen Bekenntnisbewegung "Kein anderes Evangelium" haben den Kurs des bundesweiten Leitungskreises angegriffen. Letzter Anlaß ist die Kritik im letzten Informationsbrief an evangelikalen Projekten wie "Willow Creek" und "ProChrist". Hier die Stellungnahme im Wortlaut.)

Als Mitglieder der Bekenntniswegegung distanzieren wir uns hiermit von dem derzeitigen Kurs des Leitungskreises der Bundes-Bekenntnisbewegung "Kein anderes Evangelium", Glaubensgeschwister zu bekämpfen. Wir möchten klarstellen und deutlich machen, daß der Geschäftsführende Ausschuß nicht mehr im Na...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE