Donnerstag • 21. November
Pro & Kontra
15. Oktober 2019

Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?

Wer einem Sterbewilligen beim Suizid hilft, geht in Deutschland in der Regel straffrei aus. Lediglich geschäftsmäßige Suizidassistenz – beispielsweise durch Sterbehilfevereine – ist strafbar. Doch wer sollte den Sterbewilligen begleiten? Ein Arzt meint: Dafür wären Pfarrer geeignet.

PRO Beistand in der Stunde des Todes ist seit jeher eine tief verwurzelte Hoffnung im menschlichen Dasein. Dass dieser Beistand aktiv den Sterbeprozess unterstützen sollte, wird heute bisweilen als Ausdruck der Selbstbestimmung über das eigene Leben verstanden. Dabei wird Professionalität eingefordert. Diese liegt in einer empathischen, wenn möglich spirituellen Begleitung, nicht im Bereich ärztlichen Handelns. Sollte also eine Berufsgruppe aufgrund ihrer Schulung, ihres Handlungsauftrages und ihrer historischen, gesellschaftlichen Positionierung geeignet sein, diesen Beistand zu leisten, dann sind es die Pfarrerinnen und Pfarrer. Diese Feststellung löst bei vielen Irritation...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Nahost Israel: Krieg um die Köpfe
  • Bischofsrücktritt Rentzings Buß- und Brandrede
  • Pro und Kontra Kinder zur Beerdigung mitnehmen?
  • Kommentar Kirche des Friedens
  • Ewigkeitssonntag Ein Trauerfall – und nun?
  • mehr ...
ANZEIGE