Freitag • 24. Mai
Stadt
23. Januar 2019

Christliche Initiative: „Gender-Tyrannei“ in Hannover

Der katholische Publizist und Lebensrechtler Mathias von Gersdorff. Foto: idea/Matthias Pankau
Der katholische Publizist und Lebensrechtler Mathias von Gersdorff. Foto: idea/Matthias Pankau

Hannover/Frankfurt am Main (idea) – Mit ihrer „Empfehlung für eine geschlechtergerechte Verwaltungssprache“ setzt sich die Stadt Hannover „an die Spitze der Gender-Tyrannei“. Sie „unternimmt einen Propagandafeldzug zur Durchsetzung einer neuen Anthropologie, eines neuen Menschenbildes, mit den Machtinstrumenten des Staates“. Diesen Vorwurf erhebt der katholische Publizist und Lebensrechtler Mathias von Gersdorff (Frankfurt am Main). Er ist Leiter der Aktion „Kinder in Gefahr“ der Deutschen Vereinigung für eine Christliche Kultur. Zum Hintergrund: Die Stadt Hannover will mit der neuen Regelung nach eigenen Angaben „noch stärker als bisher (...) geschlechtsumfassende ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgepräch Wie politisch muss die Kirche sein?
  • DDR Der Weg der Ausgrenzung
  • Alabama Ein außergewöhnliches Gesetz
  • Europawahl Sag, wie hältst Du’s mit Europa?
  • Kommentar Vor Gott und den Menschen: 70 Jahre Grundgesetz
  • mehr ...
ANZEIGE