Montag • 18. Februar
Entscheidung
29. November 2018

Bundestag stellt sich mehrheitlich hinter den UN-Migrationspakt

Bundesaußenminister Heiko Maas in seiner Rede vor dem Bundestag. Screenshot: bundestag.de
Bundesaußenminister Heiko Maas in seiner Rede vor dem Bundestag. Screenshot: bundestag.de

Berlin (idea) – Eine Mehrheit der Abgeordneten im Deutschen Bundestag hat sich am 29. November hinter den UN-Migrationspakt gestellt. Dieser soll auf einer Konferenz in Marrakesch (Marokko) am 10. und 11. Dezember unterschrieben werden. In dem Abkommen verpflichten sich die Aufnahmeländer unter anderem zur Achtung der Menschenrechte von Migranten und zu ihrer Integration in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt. In den vergangenen Wochen hatte sich eine Debatte über den Pakt entwickelt. Kritiker beklagen unter anderem eine einseitige Bewertung von Migration als etwas grundsätzlich Positives. In dem nun beschlossenen Antrag erläutern die Regierungsfraktionen ihre Position. Dort heiß...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

10 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Religionsfreiheit Die Welt wird unruhiger – vor allem für Christen
  • Schule Mobbing – Traurige Realität an Deutschlands Schulen
  • Konvertiten … ihr habt mich aufgenommen
  • Debatte Ist der Pfarrberuf noch attraktiv genug?
  • 10 Gebote Du sollst nicht begehren …
  • mehr ...
ANZEIGE