Sonntag • 27. September
Entscheidung
29. November 2018

Bundestag stellt sich mehrheitlich hinter den UN-Migrationspakt

Bundesaußenminister Heiko Maas in seiner Rede vor dem Bundestag. Screenshot: bundestag.de
Bundesaußenminister Heiko Maas in seiner Rede vor dem Bundestag. Screenshot: bundestag.de

Berlin (idea) – Eine Mehrheit der Abgeordneten im Deutschen Bundestag hat sich am 29. November hinter den UN-Migrationspakt gestellt. Dieser soll auf einer Konferenz in Marrakesch (Marokko) am 10. und 11. Dezember unterschrieben werden. In dem Abkommen verpflichten sich die Aufnahmeländer unter anderem zur Achtung der Menschenrechte von Migranten und zu ihrer Integration in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt. In den vergangenen Wochen hatte sich eine Debatte über den Pakt entwickelt. Kritiker beklagen unter anderem eine einseitige Bewertung von Migration als etwas grundsätzlich Positives. In dem nun beschlossenen Antrag erläutern die Regierungsfraktionen ihre Position. Dort heiß...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE