Samstag • 17. November
Kinderwunsch
18. Februar 2018

„Woche für das Leben“ beschäftigt sich mit Pränataldiagnostik

Die diesjährige „Woche für das Leben“ steht unter dem Motto „Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“. Foto: woche-fuer-das-leben.de
Die diesjährige „Woche für das Leben“ steht unter dem Motto „Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“. Foto: woche-fuer-das-leben.de

Trier (idea) – Unter dem Motto „Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“ steht die diesjährige „Woche für das Leben“ der beiden großen Kirchen vom 14. bis 21. April. Sie lade zu einer kritischen Auseinandersetzung mit den Methoden der Pränataldiagnostik (Erkennen von Krankheiten und Missbildungen eines Kindes vor der Geburt) ein, schreiben der Vorsitzende der (katholischen) Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (beide München), im Themenheft. Inhaltlich gehe es darum, die „Kehrseite“ der diagnostischen Möglichkeiten zu beleuchten. Frauen und Paare seien gerade zu Beginn einer Schwangerschaf...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

5 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE