Mittwoch • 23. September
Assyrischer Kulturverein
27. September 2019

Saarland lehnt die Aufnahme von 400 christlichen Assyrern ab

Der Vorsitzende des Assyrischen Kulturvereins Saarlouis, Charli Kanoun. Foto: picture-alliance/AP Photo
Der Vorsitzende des Assyrischen Kulturvereins Saarlouis, Charli Kanoun. Foto: picture-alliance/AP Photo

Saarbrücken (idea) – Das Saarland hat die Aufnahme von 400 christlichen Assyrern aus Syrien abgelehnt. Der Assyrische Kulturverein Saarlouis hatte die Landesregierung gebeten, die Christen in das Bundesland einreisen zu lassen. Sie würden in Syrien massiv bedroht, erklärte der Vorsitzende, Charli Kanoun, gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.

Die Christen seien 2015 von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) aus ihren Dörfern vertrieben und teilweise verschleppt worden. Nach der militärischen Niederlage des IS seien sie dorthin zurückgekehrt. Dort brennten radikale Muslime jetzt ihre Felder ab und griffen ihre Häuser mit Brandsätzen an. Im Saarland ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE