Donnerstag • 24. Januar
„Marsch für das Leben“
14. September 2017

Evangelische Kirche verweigert Unterstützung

2016 beteiligten sich 7.500 Bürger am „Marsch für das Leben“ – so viele wie noch nie. Foto: idea/kwerk.eu
2016 beteiligten sich 7.500 Bürger am „Marsch für das Leben“ – so viele wie noch nie. Foto: idea/kwerk.eu

Berlin (idea) – Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz wird den „Marsch für das Leben“ am 16. September in Berlin auch in diesem Jahr nicht unterstützen. Das teilte die Pressesprecherin, Heike Krohn-Bräuer, am 14. September auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mit. Es gelte nach wie vor der Kirchenleitungsbeschluss vom April 2014, der eine Unterstützung der Arbeit oder von Aktivitäten des Bundesverbandes Lebensrecht (Berlin) ablehne. Er veranstaltet den „Marsch für das Leben“, der sich unter anderem gegen die bestehende Abtreibungspraxis wendet. An dem Zug beteiligten sich im vergangenen Jahr rund 7.500 Bürger, die von einem ma...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

17 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Markus Hänssler Wie ich scheiterte und glücklich wurde
  • Holocaust-Gedenken Das Mädchen, das durch Hitlers Hölle ging
  • Pro & Kontra Sollte Hausschulunterricht erlaubt werden?
  • 10 Gebote Du sollst nicht ehebrechen
  • Berufung Im Kampf gegen den Schnee
  • mehr ...
ANZEIGE