Montag • 25. Mai
Muslimin Seyran Ateş
27. August 2017

In der Türkei existiert das „größte Kindergefängnis“

Die muslimische Frauenrechtlerin Seyran Ateş in der ZDF-Sendung „Peter Hahne“. Screenshot: ZDF
Die muslimische Frauenrechtlerin Seyran Ateş in der ZDF-Sendung „Peter Hahne“. Screenshot: ZDF

Berlin (idea) – In der Türkei existiert nach Meinung der muslimischen Frauenrechtlerin Seyran Ateş (Berlin) das „größte Kindergefängnis zur Zeit“. Unter den Inhaftierten, denen Terrorunterstützung vorgeworfen wird, seien Hunderte Mütter mit ihren Kindern. Manche seien im Gefängnis zur Welt gekommen, sagte sie in der ZDF-Sendung „Peter Hahne“, in der es um die angespannten deutsch-türkischen Beziehungen ging. Zu den betroffenen Inhaftierten gehört die deutsche Journalistin Meşale Tolu aus Neu-Ulm. Ihr zweieinhalbjähriger Sohn ist mit ihr im Gefängnis. Ateş forderte, „harte Kante“ gegenüber dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu zeigen. Sie nannte ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Entwicklungshilfe „Nachhaltigkeit heißt bei uns, an die Ewigkeit zu denken“
  • Kommentar Himmelfahrt für dich
  • Corona-Krise Was will uns Gott mit der Pandemie sagen?
  • Kommentar Was jetzt wichtig ist
  • Konversion Wenn Richter über den Glauben von Asylbewerbern urteilen müssen
  • mehr ...
ANZEIGE