Montag • 18. Februar
Bundesärztekammer
24. August 2018

Immer weniger Kliniken führen Abtreibungen durch

Immer weniger Kliniken führen Abtreibungen durch. Symbolfoto: pixabay.com
Immer weniger Kliniken führen Abtreibungen durch. Symbolfoto: pixabay.com

Wiesbaden (idea) – In Deutschland gibt es immer weniger Kliniken und Praxen, die Abtreibungen vornehmen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Wiesbaden) ist ihre Zahl von 2.000 im Jahr 2003 auf 1.200 gesunken, ein Rückgang um 40 Prozent in 15 Jahren. Nach Angaben des Präsidenten der Bundesärztekammer, Ulrich Montgomery (Hamburg), ist diese Entwicklung eine Folge des Drucks „militanter Abtreibungsgegner“. Die Politik müsse dafür sorgen, dass Ärzte von „Lebensschützern“ nicht diffamiert und in der Ausübung ihres Berufes zum Teil massiv gestört werden, sagte er dem ARD-Magazin „Kontraste“.

Lebensrechtlerin: „Wir freuen uns über die Entwicklung“<...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

28 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Religionsfreiheit Die Welt wird unruhiger – vor allem für Christen
  • Schule Mobbing – Traurige Realität an Deutschlands Schulen
  • Konvertiten … ihr habt mich aufgenommen
  • Debatte Ist der Pfarrberuf noch attraktiv genug?
  • 10 Gebote Du sollst nicht begehren …
  • mehr ...
ANZEIGE