Donnerstag • 20. Juni
Erzgebirge
28. Mai 2019

700 Teilnehmer beim „Schweigemarsch für das Leben“

Die Veranstaltung am 25. Mai stand unter dem Motto „Hilfe zum Leben statt Hilfe zum Töten“. Foto: Andreas Schroth
Die Veranstaltung am 25. Mai stand unter dem Motto „Hilfe zum Leben statt Hilfe zum Töten“. Foto: Andreas Schroth

Annaberg-Buchholz (idea) – Rund 700 Teilnehmer haben beim 10. „Schweigemarsch für das Leben“ im erzgebirgischen Annaberg-Buchholz für das Lebensrecht ungeborener Kinder sowie alter, behinderter und kranker Menschen demonstriert. Die Veranstaltung am 25. Mai stand unter dem Motto „Hilfe zum Leben statt Hilfe zum Töten“. Veranstalter war der Verein „Lebensrecht Sachsen“. An einer Gegendemonstration des Aktionsbündnisses „Pro Choice Sachsen“ unter dem Motto „Leben schützen! Abtreibung legalisieren! Für eine feministische Praxis“ nahmen rund 400 Personen teil. Das Bündnis lud zudem zu einem feministischen Straßenfest. Die Polizei war mit 240 Einsatzkräften vor O...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

18 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Hans Leyendecker „Der Kirchentag ist für mich ein großes Glaubensfest“
  • Islam Scharia: Rechts- und Lebensform
  • Pro und Kontra Paktiert die Kirche mit „links-grünem Zeitgeist“?
  • Landgemeinden „Wir sind zwar klein – aber es läuft viel“
  • Bibel Hat Gott sich verändert?
  • mehr ...
ANZEIGE