Sonntag • 17. November
Predigt
06. September 2019

US-Fernsehprediger Benny Hinn gibt Wohlstandsevangelium auf

Der umstrittene US-Fernsehprediger Benny Hinn in seiner Predigt am 2. September. Screenshot: Facebook/Benny Hinn Ministries
Der umstrittene US-Fernsehprediger Benny Hinn in seiner Predigt am 2. September. Screenshot: Facebook/Benny Hinn Ministries

Irving (idea) – Der umstrittene US-Fernsehprediger Benny Hinn (Irving/Bundesstaat Texas) hat das Wohlstandsevangelium aufgegeben. Das berichtet die Online-Zeitung Christian Post (Washington). „Der Heilige Geist hat die Nase voll davon“, habe Hinn am 2. September in einer über das Internet verbreiteten Predigt erklärt. Das Wohlstandsevangelium lehrt unter anderem, dass Christen mit Gesundheit und Wohlstand gesegnet werden, wenn sie ihren Glauben offen bekennen und großzügig Geld spenden, zum Beispiel an Prediger. Hinn sei in der Vergangenheit einer der entschiedensten Verfechter dieser Lehre gewesen, schreibt die Christian Post. In seiner Predigt erklärte er jetzt, er müsse „...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Netzwerk Was die Evangelische Allianz im Zukunfts-Tsunami erlebte
  • Kommentar Kinderrechte: Klingt niedlich, ist brandgefährlich
  • Christian Stäblein „Es wäre schön, wenn ich ein 100-Punkte-Programm in der Tasche hätte“
  • Migration Wenn Flüchtlinge aus Verfolgerstaaten zu uns kommen
  • Kolumne Ein Rest Einsamkeit bleibt
  • mehr ...
ANZEIGE