Sonntag • 5. Juli
Physikprofessor
06. Januar 2020

Das Universum weist auf den Schöpfer hin

Der Physiker Prof. Thomas Schimmel bei seinem Vortrag auf der JuMiKo. Foto: nxtwphotos/Andreas Stein
Der Physiker Prof. Thomas Schimmel bei seinem Vortrag auf der JuMiKo. Foto: nxtwphotos/Andreas Stein

Echterdingen (idea) – Wissenschaft und Glaube sind keine Gegensätze. Diese Ansicht vertrat der Physiker Prof. Thomas Schimmel (Karlsruhe) auf der Jugendmissionskonferenz (JuMiKo) am 5. Januar in Echterdingen bei Stuttgart.

Zu der Veranstaltung in der Messe Stuttgart kamen etwa 4.500 Besucher. Laut dem Naturwissenschaftler gibt es gute Gründe, von der Existenz Gottes auszugehen. Die Tatsache, dass es das Universum und Leben gebe, lasse sich kaum erklären, ohne von einem Schöpfer auszugehen, der dafür verantwortlich sei.

Beispielsweise seien die Naturgesetze so fein austariert, dass schon kleinste Abweichungen jegliches Leben im Universum unmöglich machen würden. ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE