Mittwoch • 14. November
Netzwerk Bibel und Bekenntnis
05. November 2018

Grundlagen des Glaubens werden „zunehmend demontiert“

Die Bibel sollte Grundlage des Glaubens sein. Foto: pixabay.com
Die Bibel sollte Grundlage des Glaubens sein. Foto: pixabay.com

Kassel (idea) – Zum Vertrauen in die Bibel als dem Wort Gottes und der höchsten Norm für Glauben, Leben und Lehre hat das von Pfarrer Ulrich Parzany (Kassel) gegründete und geleitete Netzwerk Bibel und Bekenntnis aufgerufen. In den evangelischen Kirchen würden die Grundlagen des Glaubens „zunehmend demontiert“. Deshalb gelte es daran festzuhalten, „dass Jesus Christus der einzige Weg zum Heil ist und das Evangelium darum allen Menschen verkündet werden muss“, heißt es in einem in Kassel veröffentlichten „Aufruf an evangelische Christen!“. Er ist überschrieben mit einem Wort von Jesus Christus aus dem Neuen Testament: „Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Wor...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE