Montag • 24. Februar
Netzwerk Bibel und Bekenntnis
05. November 2018

Grundlagen des Glaubens werden „zunehmend demontiert“

Die Bibel sollte Grundlage des Glaubens sein. Foto: pixabay.com
Die Bibel sollte Grundlage des Glaubens sein. Foto: pixabay.com

Kassel (idea) – Zum Vertrauen in die Bibel als dem Wort Gottes und der höchsten Norm für Glauben, Leben und Lehre hat das von Pfarrer Ulrich Parzany (Kassel) gegründete und geleitete Netzwerk Bibel und Bekenntnis aufgerufen. In den evangelischen Kirchen würden die Grundlagen des Glaubens „zunehmend demontiert“. Deshalb gelte es daran festzuhalten, „dass Jesus Christus der einzige Weg zum Heil ist und das Evangelium darum allen Menschen verkündet werden muss“, heißt es in einem in Kassel veröffentlichten „Aufruf an evangelische Christen!“. Er ist überschrieben mit einem Wort von Jesus Christus aus dem Neuen Testament: „Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Wor...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Theologie Frustrierend gnädiger Gott
  • Kommentar Medikamente im Lotterieverfahren
  • Evangelisation Wie Jugendliche Jesus kennenlernen
  • Christenverfolgung „Ein Turkmene kann kein Christ sein“
  • Pro und Kontra Braucht Predigt große Gefühle?
  • mehr ...
ANZEIGE