Montag • 18. Juni
Böcking
18. Februar 2018

Warum ich als Christ nicht am Leid verzweifle

Der stellvertretende Chefredakteur von Bild.de, Daniel Böcking. Foto: Christian Langbehn
Der stellvertretende Chefredakteur von Bild.de, Daniel Böcking. Foto: Christian Langbehn

Berlin (idea) – Ein außergewöhnlich klares Bekenntnis zum christlichen Glauben hat der stellvertretende Chefredakteur von Bild.de, Daniel Böcking (Berlin), abgelegt. „Warum ich als Christ nicht am Leid verzweifle“, schrieb er in der Bild-Ausgabe vom 17. Februar. Hintergrund sind der Amoklauf an der Parkland-Schule im US-Bundesstaat Florida am 14. Februar und ein Verkehrsunfall auf der A5, bei dem am 12. Februar fast eine gesamte Familie ausgelöscht wurde; nur eine Tochter überlebte. Als Christ frage er sich, warum Gott solches Leid zulasse, schrieb Böcking. Theologische Antworten wie der Hinweis auf den freien Willen des Menschen oder die Existenz des Teufels könnten zwar bei...

ANZEIGE
12 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kirche & Gesellschaft Russland abseits des runden Leders
  • Flüchtlingsdebatte Klare Kante gegen Asylmissbrauch
  • Weltmeisterschaft Die fromme Weltauswahl
  • Pro & Kontra Braucht die Kirche eine Frauenquote?
  • Kommentar „Islam heißt Unterwerfung“
  • mehr ...
ANZEIGE