Sonntag • 21. Juli
Pro und Kontra
09. Januar 2018

Wenn ein Diakoniewerk eine AfD-Spende zurückweist

v. l.: Der Ministerpräsident von Thüringen, Bodo Ramelow, und der Journalist und Bestsellerautor Peter Hahne. Fotos: Thüringer Staatskanzlei, peter-hahne.de
v. l.: Der Ministerpräsident von Thüringen, Bodo Ramelow, und der Journalist und Bestsellerautor Peter Hahne. Fotos: Thüringer Staatskanzlei, peter-hahne.de

Wetzlar (idea) – Nach einem Besuch der Tafel des evangelischen Diakoniewerks im thüringischen Sonneberg ließ der heimische AfD-Bundestagsabgeordnete Anton Friesen der Suppenküche eine Spende über 100 Euro zukommen. Doch wenige Tage später erhielt er das Geld zurück. Zur Begründung hieß es, das Menschenbild seiner Partei passe nicht zu dem von Diakonie und Kirche. Diesen Vorfall nahm die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) zum Anlass, zwei prominente Christen – den Ministerpräsidenten von Thüringen, Bodo Ramelow (Erfurt/Die Linke), und den Journalisten und Bestsellerautor Peter Hahne (Berlin) – in einem „Pro und Kontra“ zu fragen: Sollte man Spenden aus polit...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

38 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...
ANZEIGE