Sonntag • 17. November
Pro und Kontra
03. September 2019

Sollten Christen „Fridays for Future“ unterstützen?

Seit Monaten streiken deutsche Schüler jeden Freitag, um für eine andere Klimapolitik zu protestieren. Symbolfoto: pixabay.com
Seit Monaten streiken deutsche Schüler jeden Freitag, um für eine andere Klimapolitik zu protestieren. Symbolfoto: pixabay.com

Wetzlar (idea) – Seit Monaten streiken Schüler in Deutschland jeden Freitag, um für eine konsequente Klimapolitik zu protestieren. Sie bekommen Unterstützung durch Christen, die sich mit biblischen Argumenten zu diesen Protesten bekennen. Ihr Arbeitskreis nennt sich „Christians for Future“ (Christen für die Zukunft). Das ist für die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) Anlass, in einem Pro und Kontra zu fragen: Sollten Christen „Fridays for Future“ unterstützen?

Klimawandel führt zu unabsehbaren Folgen

Dafür ist der Vorsitzende des Arbeitskreises Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung der Konföderation evangelischer Kirchen in ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Netzwerk Was die Evangelische Allianz im Zukunfts-Tsunami erlebte
  • Kommentar Kinderrechte: Klingt niedlich, ist brandgefährlich
  • Christian Stäblein „Es wäre schön, wenn ich ein 100-Punkte-Programm in der Tasche hätte“
  • Migration Wenn Flüchtlinge aus Verfolgerstaaten zu uns kommen
  • Kolumne Ein Rest Einsamkeit bleibt
  • mehr ...
ANZEIGE