Freitag • 10. Juli
Mecklenburg-Vorpommern
03. Mai 2019

Justizministerin: Wer Jesus folgt, geht los und bewegt etwas

Die zuständige Ministerin für Justiz und Kirchenangelegenheiten in Mecklenburg-Vorpommern, Katy Hoffmeister (CDU). Foto: Ecki Raff
Die zuständige Ministerin für Justiz und Kirchenangelegenheiten in Mecklenburg-Vorpommern, Katy Hoffmeister (CDU). Foto: Ecki Raff

Schwerin (idea) – Zu einem Bibelwettbewerb für Schüler in Mecklenburg-Vorpommern ruft das Justizministerium des Landes auf. Die Bibel zeige Wege zu einem guten Leben auf, schrieb die zuständige Ministerin für Justiz und Kirchenangelegenheiten in Mecklenburg-Vorpommern, Katy Hoffmeister (CDU), in einem Grußwort. „Es ist auffällig, dass dort die ermutigenden Worte ‚Steh auf’ mehr als 6.000-mal vorkommen.“ Nach dem Aufstehen gehe es weiter. „Wer Jesus folgt, geht los und bewegt etwas.“ Das Projekt sei eine Möglichkeit zu zeigen, „wie wichtig es ist, aktiv zu werden“. Schüler aller Klassen können sich bis Anfang 2020 mit einer kreativen Arbeit in Bild, Schrift, Ton,...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Endzeiterwartung „Jesus hat sich noch nie verspätet“
  • Kommentar zur Causa Latzel Der Skandal von Bremen
  • Pro und Kontra Hat die Kirche die Mission vernachlässigt?
  • Engagement Wie politisch darf die Kirche sein?
  • Urlaubsserie Reformation und Erweckung im Südwesten
  • mehr ...
ANZEIGE