Donnerstag • 2. April
Genbabys
02. Dezember 2018

Embryonen können bald nach Intelligenz selektiert werden

Viele Eltern wünschen sich nicht nur gesunde, sondern auch intelligente Kinder. Foto:
Viele Eltern wünschen sich nicht nur gesunde, sondern auch intelligente Kinder. Foto:

Berlin (idea) – Durch Gentests wird es bald möglich sein, Embryonen nach der Intelligenz zu selektieren. Das schreibt die Wochenzeitung „Welt am Sonntag“ (Ausgabe vom 2. Dezember). Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit hätten US-amerikanische Firmen Verfahren entwickelt, die eine Voraussage über die geistigen Fähigkeiten ungeborener Kinder ermöglichten. So könne das Unternehmen „Genomoc Prediction“ (Genetische Vorhersage, North Brunswick im US-Bundesstaat New Jersey) schon heute durch einen Test feststellen, ob ein Kind später wahrscheinlich einen weit unterdurchschnittlichen Intelligenzquotienten haben werde. Das Verfahren lasse sich schon wenige Tage nach der Ver...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch „Wir erleben das digitale Priestertum aller Gläubigen“
  • Kommentar Eine Herausforderung für unser Gottvertrauen
  • Pro und Kontra Corona-Pandemie: Eine Strafe Gottes?
  • Bibel Die Sünde: attraktiv und zerstörerisch zugleich
  • Quarantäne Stresstest für Ehepaare
  • mehr ...
ANZEIGE