Mittwoch • 20. Februar
Theologe
04. Juli 2018

Wie man langweilige Predigten überlebt

Viele Gottesdienstbesucher wünschen sich eine spannende Predigt und werden enttäuscht. Foto: Imago stock&people
Viele Gottesdienstbesucher wünschen sich eine spannende Predigt und werden enttäuscht. Foto: Imago stock&people

Wetzlar (idea) – Gottesdienstbesucher sollten sich von langweiligen Predigten nicht abschrecken lassen, sondern auf eine oder zwei interessante Ideen warten. Das empfiehlt der Theologieprofessor Christoph Barnbrock in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Er ist Rektor der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel (bei Frankfurt am Main) und Autor des Buches „Hörbuch. Eine Entdeckungsreise für Predigthörerinnen und Predigthörer (Edition Ruprecht). Ihm zufolge halten sich viele Christen für keine guten Zuhörer und erlebten die Verkündigung „relativ passiv und unbeteiligt“. Zudem erwarteten sie nicht mehr viel von der Predigt, weil ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

13 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Berlinale Großalarm ums Kreuz
  • DDR Linke diskreditieren die Aufarbeitung des SED-Unrechts
  • Bäckermeister Plentz Backen und beten
  • Debatte Ist Deutschland kinderfeindlich?
  • Bombenanschlag Die lebende Märtyrerin
  • mehr ...
ANZEIGE