Mittwoch • 20. Februar
Neupietismus-Symposium
15. März 2015

Was manche Baptisten von Evangelikalen unterscheidet

Der emeritierte baptistische Konfessionskundler Prof. Erich Geldbach. Foto: idea/Rösler
Der emeritierte baptistische Konfessionskundler Prof. Erich Geldbach. Foto: idea/Rösler

Marburg (idea) – Viele Baptisten sind keine Evangelikalen. Davon ist der emeritierte baptistische Konfessionskundler Prof. Erich Geldbach (Marburg) überzeugt. Wie er in einem Vortrag auf dem Symposium „Pietismus, Neupietismus, Evangelikalismus – Identitätskonstruktionen im erwecklichen Protestantismus“ der Forschungsstelle Neupietismus der Evangelischen Hochschule Tabor am 13. und 14. März in Marburg sagte, ist die evangelikale Bewegung davon überzeugt, dass es Gläubige in allen Kirchen gebe – als unsichtbare Gemeinde Gottes. „Baptisten haben stets die sichtbare Kirche gelehrt“, so Geldbach. Für sie bestehe die Kirche nur aus „sichtbaren Heiligen“. Evangelikale bet...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

16 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Berlinale Großalarm ums Kreuz
  • DDR Linke diskreditieren die Aufarbeitung des SED-Unrechts
  • Bäckermeister Plentz Backen und beten
  • Debatte Ist Deutschland kinderfeindlich?
  • Bombenanschlag Die lebende Märtyrerin
  • mehr ...
ANZEIGE