Dienstag • 13. November
Rüdiger Minor
06. September 2017

Vielseitiger methodistischer Theologe gestorben

Dresden (idea) – Der frühere Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) in der DDR, Rüdiger Minor (Dresden), ist tot. Er starb am 3. September im Alter von 78 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit in Dresden. Er litt an der seltenen und unheilbaren Nervenerkrankung ALS (Amyotrophe Lateralsklerose). Der gebürtige Leipziger war ab 1969 zunächst Dozent und später Direktor des Theologischen Seminars der Freikirche in Bad Klosterlausnitz. Von 1986 bis 1992 leitete er die methodistische Kirche in der DDR. In dieser Zeit übte er wiederholt heftige Kritik an den politischen Verhältnissen. So machte er in seinem ersten Bischofsbericht 1988 die Regierung für die Ausreisewelle v...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE