Sonntag • 16. Dezember
Synode
15. Januar 2016

Rheinische Kirche sagt Ja zur Homo-Ehe

Mit großer Mehrheit stimmte die Synode der Rheinischen Kirche dafür, dass sich gleichgeschlechtliche Partner künftig trauen lassen können. Foto: Hans-Jürgen Vollrath
Mit großer Mehrheit stimmte die Synode der Rheinischen Kirche dafür, dass sich gleichgeschlechtliche Partner künftig trauen lassen können. Foto: Hans-Jürgen Vollrath

Bad Neuenahr (idea) – Gleichgeschlechtliche Partner können sich in der Evangelischen Kirche im Rheinland künftig trauen lassen. Das hat die Synode mit großer Mehrheit am 15. Januar in Bad Neuenahr beschlossen. Damit sind homosexuelle Partnerschaften mit der Ehe gleichgestellt. Bislang war nur eine Segnung möglich, die nicht als Amtshandlung galt. Ferner ist ein Eintrag in das Kirchenbuch der Gemeinde auch rückwirkend möglich. Homosexuelle Partner, die sich in der Vergangenheit segnen ließen, dürfen diese Segnung also nachträglich als Amtshandlung festschreiben lassen. Pfarrer können die Trauung gleichgeschlechtlicher Partner aus Gewissensgründen aber ablehnen. Dann ist es die...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

29 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE