Montag • 22. Oktober
Präses Kurschus
20. November 2017

„Wir sind gefragter, als wir dachten“

Die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, auf der Landessynode. Foto: Gerd-Matthias Hoeffchen
Die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, auf der Landessynode. Foto: Gerd-Matthias Hoeffchen

Bielefeld (idea) – Durch das Reformationsjubiläum hat die evangelische Kirche viele Menschen erreicht, die ihr sonst fernstehen. Diese Ansicht vertrat die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus (Bielefeld), in ihrem Bericht auf der Landessynode in Bielefeld. Die Vielfalt der Aktionen, mit denen Gemeinden und Einrichtungen das Jubiläum gefeiert hätten, habe sie „überrascht und selbst meine kühnsten Erwartungen übertroffen“, so Kurschus. Die Veranstaltungen seien auf überraschend positive Resonanz gestoßen. „Unser Glaube interessiert mehr Menschen, als wir selbst zu hoffen wagten“, so Kurschus. Darüber hinaus sei im Jubiläumsjahr 2017 „kaum ei...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

14 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE