Samstag • 4. Juli
Vom Evangelium treiben lassen
21. Juni 2019

Kanu-Gottesdienst auf der Lahn

Die Teilnehmer stellten als gottesdienstliche Eingangsliturgie ihre Kanus sternförmig zusammen, hielten sie fest und ließen sich von der Strömung treiben. Foto: Matthias Hartmann
Die Teilnehmer stellten als gottesdienstliche Eingangsliturgie ihre Kanus sternförmig zusammen, hielten sie fest und ließen sich von der Strömung treiben. Foto: Matthias Hartmann

Gießen (idea) – Einen Kanu-Gottesdienst feierten 40 ehrenamtliche Mitarbeiter des Evangelischen Stadtjugendpfarramtes Gießen mit ihren Familienangehörigen auf der Lahn zwischen Weilburg und Aumenau. Wie Stadtjugendpfarrer Alexander Klein dazu der Evangelischen Nachrichtenagentur idea erläuterte, stellten die Teilnehmer als gottesdienstliche Eingangsliturgie ihre Kanus sternförmig zusammen, hielten sie fest und ließen sich von der Strömung treiben. Dabei sangen sie – ohne Begleitung – einige Lieder und sprachen Gebete. An der nächsten Station hielt Klein eine Kurzpredigt über die Aussetzung des neugeborenen Moses im Fluss Nil, über die das Alte Testament berichtet. Wasser s...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE