Donnerstag • 17. Januar
Diskurs
24. September 2018

Israel kritisiert umstrittene Nahost-Tagung in Bad Boll

Der Direktor der Evangelischen Akademie Bad Boll, Jörg Hübner, wehrt sich gegen die Vorwürfe. Foto: picture-alliance/dpa
Der Direktor der Evangelischen Akademie Bad Boll, Jörg Hübner, wehrt sich gegen die Vorwürfe. Foto: picture-alliance/dpa

Bad Boll (idea) – Eine umstrittene Konferenz zum Nahostkonflikt vom 21. bis 23. September in der Evangelischen Akademie Bad Boll fand weithin ohne Bundes- und Landespolitiker statt. Während in den früheren Jahren bis zu 50 Politiker teilgenommen hätten, sei in diesem Jahr nur eine Bundestagsabgeordnete der Partei „Die Linke“ gekommen, sagte die Pressesprecherin der zur Evangelischen Landeskirche in Württemberg gehörenden Akademie, Martina Waiblinger, auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Sie bedauerte, dass die Chance zum Dialog und zur Information aus erster Hand nicht genutzt worden sei. Die Tagung war im Vorfeld scharf kritisiert worden. Der Antisemitismusbe...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

12 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Christenverfolgung Neuer Index der Weltverfolgung am 16. Januar
  • Kommentar Gegen die Verrohung
  • Pro & Kontra Muss sich die Evangelische Allianz stärker öffnen?
  • 10 Gebote Du sollst nicht töten
  • Mission Fern der türkischen Heimat
  • mehr ...
ANZEIGE