Freitag • 25. September
Frankreich
13. Februar 2019

Kirchen verstärkt von Vandalismus betroffen

Paris/Wien (idea) – In Frankreich kommt es verstärkt zu Vandalismus gegen katholische Kirchen und christliche Denkmäler. Das zeigen Erhebungen, die die Organisation „Observatory on Intolerance and discrimination against Christians in Europe“ (Beobachtungsstelle für Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen in Europa/Wien) am 13. Februar veröffentlichte. Demnach wurden allein in den ersten elf Februartagen mindestens zehn Vorfälle gemeldet. Die Taten richten sich oft gegen geweihte Gegenstände. So drangen am 9. Februar Unbekannte in die Kirche Notre-Dame de Dijon (Côte-d‘Or) ein, verstreuten die Hostien, beschmutzten das Altartuch und zerrissen ein Messbuch. Nur vier Tag...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE