Donnerstag • 13. August
„Aktion Hoffnungsland“
09. November 2018

„Die Apis“ wollen stärker in sozial-diakonische Arbeit investieren

Der Vorsitzende des Verbandes „Die Apis“, Pfarrer Steffen Kern. Screenshot: ideaHeute
Der Vorsitzende des Verbandes „Die Apis“, Pfarrer Steffen Kern. Screenshot: ideaHeute

Stuttgart (idea) – Der württembergische Gemeinschaftsverband „Die Apis“ hat eine gemeinnützige GmbH „Aktion Hoffnungsland“ gegründet, um seine diakonischen Arbeiten zu bündeln und auszubauen. Das Bildungs- und Sozialwerk werde im Januar 2019 seine Arbeit aufnehmen, kündigte der Vorsitzende des Verbandes, Pfarrer Steffen Kern (Walddorfhäslach), auf der Jahreskonferenz der Apis in Stuttgart an. Schon bestehende sozial-diakonische Aktivitäten integriere man in das neue Bildungs- und Sozialwerk, sagte der künftige fachliche Geschäftsführer Stefan Kuhn (Stuttgart) gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Die wirtschaftliche Geschäftsführung liege bei Wolfgang...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Arne Kopfermann „Theologie kann zu einem unbarmherzigen Feind des Menschen werden“
  • Kommentar Kirchenaustritte: Jetzt muss gehandelt werden
  • Ehe und Familie Damit Corona Euch nicht scheidet
  • Christliche Wirtin „Weil Gottes Liebe durch den Magen geht“
  • Elia-Serie Gottesurteil am Karmel
  • mehr ...
ANZEIGE