Samstag • 20. Juli
Dynamis
10. Juli 2019

„Dann ist dir Gott wieder gut“

Der Leiter des Fackelträgerzentrums „Klostermühle“, Stefan Kiene, war Hauptredner auf dem Dynamis-Jugendtreffen. Foto: Württembergischer Christusbund
Der Leiter des Fackelträgerzentrums „Klostermühle“, Stefan Kiene, war Hauptredner auf dem Dynamis-Jugendtreffen. Foto: Württembergischer Christusbund

Friolzheim (idea) – Die Geschichte vom Verlorenen Sohn ist ein Bild für das, was die Bibel Buße nennt. Das sagte der Leiter des Fackelträgerzentrums Klostermühle, Stefan Kiene (Obernhof bei Koblenz), beim Dynamis-Jugendtreffen (5.–7. Juli) des Württembergischen Christusbundes in Friolzheim (bei Pforzheim). Es sei leicht, von Gott die verschiedensten Dinge zu erbitten und das Geschenkte zu verprassen. Aber es falle schwer, jemanden um Hilfe zu bitten, sich einen Fehler einzugestehen und zu Gott umzukehren, also nach Hause zu kommen. Das aber sei der Weg zu einem heil gewordenen Leben: „Dann ist Gott dir wieder gut.“ Manche Christen wüssten zwar, dass Gott ihnen vergeben habe,...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...
ANZEIGE