Dienstag • 22. Oktober
Dynamis
10. Juli 2019

„Dann ist dir Gott wieder gut“

Der Leiter des Fackelträgerzentrums „Klostermühle“, Stefan Kiene, war Hauptredner auf dem Dynamis-Jugendtreffen. Foto: Württembergischer Christusbund
Der Leiter des Fackelträgerzentrums „Klostermühle“, Stefan Kiene, war Hauptredner auf dem Dynamis-Jugendtreffen. Foto: Württembergischer Christusbund

Friolzheim (idea) – Die Geschichte vom Verlorenen Sohn ist ein Bild für das, was die Bibel Buße nennt. Das sagte der Leiter des Fackelträgerzentrums Klostermühle, Stefan Kiene (Obernhof bei Koblenz), beim Dynamis-Jugendtreffen (5.–7. Juli) des Württembergischen Christusbundes in Friolzheim (bei Pforzheim). Es sei leicht, von Gott die verschiedensten Dinge zu erbitten und das Geschenkte zu verprassen. Aber es falle schwer, jemanden um Hilfe zu bitten, sich einen Fehler einzugestehen und zu Gott umzukehren, also nach Hause zu kommen. Das aber sei der Weg zu einem heil gewordenen Leben: „Dann ist Gott dir wieder gut.“ Manche Christen wüssten zwar, dass Gott ihnen vergeben habe,...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE