Sonntag • 27. September
Kommentar
22. Juni 2020

Christen im Fadenkreuz? Noch mehr die Juden

2019 hat es laut einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion in Deutschland 64 Übergriffe auf christliche Einrichtungen wie Kirchen und Friedhöfe gegeben. Dazu ein Kommentar des Politikbeauftragten der Deutschen Evangelischen Allianz, Uwe Heimowski

Anfang April machten Meldungen aus Bremen die Runde: Der Schaukasten und die Kirchentür der evangelischen Martini-Gemeinde waren mit linken Symbolen und Hassparolen beschmiert worden. Das Auto von Pastor Olaf Latzel wurde an allen Seiten zerkratzt.

Mich erreichten daraufhin eine Menge E-Mails, die von ähnlichen Erfahrungen berichten. Man hat das Gefühl, dass Christen zunehmend auf Ablehnung stoßen. Mitunter ist es „nur“ subtiler Spott, manchmal Mobbing, manchmal auch direkte Drohungen und Gewalt.

Was ist dran an diesem Gefühl? Stehen Christen im Fadenkreuz? Und wenn ja, wer zielt auf sie? Für etwas Klärung sorgt die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anf...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE