- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Gesellschaft

Siegfried Fietz erhält Ehrenurkunde des Landes Hessen

04.08.2021

Der christliche Liedermacher und Künstler Siegfried Fietz. Foto: IDEA/ Klaus Rösler
Der christliche Liedermacher und Künstler Siegfried Fietz. Foto: IDEA/ Klaus Rösler

Greifenstein (IDEA) – Der christliche Liedermacher und Künstler Siegfried Fietz (Greifenstein) hat die Ehrenurkunde für Kunst und Kultur des Hessischen Ministeriums für Kunst und Kultur erhalten. Das teilte die Gemeinde Greifenstein mit. Der 75-Jährige werde für seine vielfältigen Verdienste als Sänger, Instrumentalist, Plattenproduzent, Arrangeur, Komponist, Maler und Bildhauer geehrt.

Die Verleihung fand am 3. August in Greifenstein bei Wetzlar statt. Die Laudationen hielten Bürgermeisterin Marion Sander (parteilos) sowie Vize-Landrat Roland Esch (FWG). Fietz ist der erste Greifensteiner Bürger, der diese Auszeichnung erhält.

Die Ehrenurkunde wird seit 1993 in unregelmäßigen Abständen an Personen und Einrichtungen „für die Festigung und Weiterentwicklung der Kultur in Hessen“ verliehen. Der Musiker Fietz hat die christliche Musikszene in Deutschland mit neuen geistlichen Liedern geprägt. Seine Lieder veröffentlicht er in seinem eigenen Musikverlag „Abakus Musik“ (Greifenstein).

2015 eröffnete der auch als Bildhauer tätige Fietz in seinem Wohnort Greifenstein einen Skulpturenpark, der rund 20.000 Quadratmeter umfasst. Mit Hilfe der Objekte möchte er Menschen auf den christlichen Glauben hin ansprechen, sagte er damals bei der Eröffnung des Parks gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur IDEA.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.