Ressorts
icon-logo

Glaube

Kenia: 83 Menschen hungern sich zu Tode

25.04.2023

Im Zuge der Ermittlungen gegen einen Sektenführer in Kenia sind die meisten Leichen in einem Wald ausgegraben worden. Foto: Picture Alliance/EPA/STR
Im Zuge der Ermittlungen gegen einen Sektenführer in Kenia sind die meisten Leichen in einem Wald ausgegraben worden. Foto: Picture Alliance/EPA/STR

 

Nairobi (IDEA) – In Kenia haben sich 83 Menschen zu Tode gehungert. Sie waren Anhänger der religiösen Gruppe „Good News International Church“ (Internationale Gute-Nachricht-Kirche). Das berichtete die kenianische Tageszeitung „Daily Nation“ am 25.…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,95 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de