- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Medien

„H&M“ wirbt mit einem jungen Model mit dem Downsyndrom

06.01.2022

Unter anderem zeigt eine aktuelle Werbung für einen Strickpullover auf Facebook und auf der Internetseite des Unternehmens einen kleinen Jungen mit Downsyndrom. Screenshot: Facebook/H&M
Unter anderem zeigt eine aktuelle Werbung für einen Strickpullover auf Facebook und auf der Internetseite des Unternehmens einen kleinen Jungen mit Downsyndrom. Screenshot: Facebook/H&M

Hamburg (IDEA) – Die schwedische Modekette „H&M“ greift in ihrer Werbung bewusst auch auf Menschen mit Trisomie 21 zurück. „Wir möchten, dass sich die Realität und die Welt um uns herum auch in unserem Marketing wiederspiegelt“, sagte ein Sprecher in der deutschen Firmenzentrale in Hamburg der Evangelischen Nachrichtenagentur IDEA.

Deshalb setze man auch in der Auswahl von Models auf Inklusion und Diversität, „um so eine möglichst breite Repräsentation sicherzustellen“. Unter anderem zeigt eine aktuelle Werbung für einen Strickpullover auf Facebook und auf der Internetseite des Unternehmens einen kleinen Jungen mit Downsyndrom.

Das 1947 gegründete Unternehmen betreibt 4.300 Modehäuser in 64 Ländern, darunter 457 In Deutschland. Vor der Corona-Pandemie im Jahr 2019 betrug der Umsatz des Unternehmens rund 21,9 Milliarden Euro.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.