Ressorts
icon-logo

Gesellschaft

Die meisten Deutschen lesen nie in der Bibel

23.05.2024

Die Mehrheit der Deutschen liest nie in Gottes Wort. Symbolfoto: pixabay.com
Die Mehrheit der Deutschen liest nie in Gottes Wort. Symbolfoto: pixabay.com

Die meisten Deutschen (68 Prozent) lesen nie in der Bibel. Das ergab eine Umfrage des Markt- und Sozialforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur IDEA.

Die übrigen Befragten lesen täglich (fünf Prozent), mindestens einmal pro Woche (vier Prozent), mindestens einmal im Monat (vier Prozent) oder seltener als einmal im Monat (15 Prozent) in der Bibel. Zwei Prozent antworteten jeweils mit „Weiß nicht“ und „keine Angabe“.

In den östlichen Bundesländern sagen fast vier von fünf Befragten (78 Prozent), dass sie nie in der Bibel lesen, im Westen sind es zwei von drei (66 Prozent). In der Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen ist der Anteil der Bibelleser überdurchschnittlich hoch (täglich: elf Prozent, einmal pro Woche: acht Prozent, einmal im Monat: zehn Prozent, seltener als einmal im Monat: elf Prozent), der Anteil der Nicht-Leser mit 56 Prozent vergleichsweise gering.

Unter den Angehörigen der christlichen Konfessionen geben die Katholiken mit 61 Prozent am häufigsten zu, dass sie nie in der Bibel lesen, gefolgt von den landeskirchlichen Protestanten (57 Prozent). Bei den Mitglieder von Freikirchen sind die Nicht-Bibelleser dagegen mit 15 Prozent klar in der Minderheit. Mehr als jeder dritte Freikirchler liest dagegen täglich im Wort Gottes (einmal pro Woche: 20 Prozent, einmal im Monat: 15 Prozent, seltener als einmal im Monat: neun Prozent). Bei den Muslimen ist der Anteil derjenigen, die nie in der Bibel lesen mit 47 Prozent geringer als in der Gesamtbevölkerung, bei den Konfessionslosen ist er mit 89 Prozent deutlich größer.

Unter den Anhängern der politischen Parteien geben die Sympathisanten des Bündnisses Sahra Wagenknecht mit 75 Prozent am häufigsten an, nie in der Bibel zu lesen, gefolgt von den Parteigängern der Linken (73 Prozent), der Grünen und der AfD (jeweils 71 Prozent), der FDP (65 Prozent), der SPD und der CDU/CSU (jeweils 63 Prozent).

Für die Erhebung wurden 2.010 Erwachsene im Zeitraum vom 17. bis 21. Mai befragt. Grafik: ideagrafik

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de