Ressorts

icon-logo

Frei-/Kirchen

Bedford-Strohm: Warum ich geimpft bin

04.08.2021

Mit diesem Facebook-Post teilte Heinrich Bedford-Strohm seinen Followern die Neuigkeit mit. Screenshot: Facebook/ Heinrich Bedford-Strohm
Mit diesem Facebook-Post teilte Heinrich Bedford-Strohm seinen Followern die Neuigkeit mit. Screenshot: Facebook/ Heinrich Bedford-Strohm

München (IDEA) – Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), hat am 4. August die zweite Corona-Schutzimpfung erhalten. Das teilte er auf seiner Facebookseite mit.

Das Impfen lassen sei eine sehr persönliche Entscheidung, betont Bedford-Strohm. Der Ratsvorsitzende nennt zwei Gründe für seine Entscheidung. Er sei zum einen froh, sich damit selbst weit möglichst schützen zu können. Zum anderen schütze eine möglichst hohe Impfquote auch andere und erweitere die Möglichkeiten zur Aufhebung der Corona-Einschränkungen. Eventuelle Impfreaktionen nehme er dafür gerne in Kauf. Am Ende bleibe der Schutz gegen das Virus.

Abschließend schreibt Bedford-Strohm: „Ich hoffe, dass viele sich impfen lassen. Und ich hoffe, dass alle Menschen in der ganzen Welt endlich Gelegenheit dazu haben.“

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.