Sonntag • 31. Juli
11. April 2012

Mali: Christen flüchten vor islamischen Extremisten

Tausende flüchten aus dem Norden, wo radikal-islamische Rebellen die Macht an sich gerissen haben. Verschiedene Gruppen, die teilweise in Verbindung mit dem Terrornetzwerk El Kaida stehen, wollen dort das islamische Religionsgesetz, die Scharia, einführen. In den Städten Timbuktu und Gao sind christliche Gemeinden zerstört und teilweise auch Pastoren bedroht und angegriffen worden. Das bestätigte der deutsche Mediziner Sven Eißele auf Anfrage von idea. Er war seit 2006 für die freikirchliche Allianz-Mission (Dietzhölztal/Mittelhessen), an einer Einrichtung für HIV-Infizierte in Sévaré bei Mopti tätig. Wegen der Unruhen musste er Ende März mit seiner Familie das Land verlasse...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Lebenswende Wie Gott mein Leben umkrempelte
  • Pro und Kontra Muss die Kirche ihre Haltung zum Islam ändern?
  • Politik Die CDU, die AfD und das „C“
  • Kirchen Als Christen achten wir Muslime, lehnen aber die Religion des Islams ab
  • Gesellschaft Öffentlicher Ehebruch
  • mehr ...
ANZEIGE