Freitag • 24. Januar
Halloween
22. Oktober 2013

Wie Christen dem Gruselfest begegnen

Wetzlar (idea) – Das Gruselfest Halloween am 31. Oktober hat im Bewusstsein der Bevölkerung den evangelischen Reformationstag weitgehend verdrängt, der am selben Tag begangen wird. Mit ungewöhnlichen Ideen wollen Christen Gegenakzente gegen Gruselkostüme und Kürbisfratzen setzen. Sie geben etwa Tipps, wie sich Christen Kindern gegenüber verhalten sollen, die mit der Aufforderung „Süßes oder Saures“ an Haustüren klingeln. Eine Sammlung mit Alternativvorschlägen hat die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar/Mittelhessen) zusammengestellt. Dabei wollen Protestanten nicht als „Spaßverderber“ auftreten. „Wir sind nicht gegen Halloween, sondern rücken auf kreativ...

ANZEIGE
###GALERIE###
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

8 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Gemeindeleben „Weltweit wandelt sich die Beteiligung am Gottesdienst dramatisch“
  • Vaterunser Mit Gott kommen wir nicht zu kurz
  • Pro und Kontra Ist Veganismus eine Religion?
  • Krise in Venezuela Gottes bleibende Treue bei 200.000 % Inflation
  • Kommentar Es ist nicht unsere Schuld, aber unser Erbe
  • mehr ...
ANZEIGE