Mittwoch • 24. Juli
29. März 2012

Wie halten es Jugendliche mit der Religion?

Berlin (idea) – Wie ist es um die Religiosität von Teenagern bestellt? Darüber gibt die Sinus-Jugendstudie 2012 Auskunft, die am 28. März in Berlin vorgestellt wurde. Sie analysiert unter anderem das Verhältnis von 14- bis 17-Jährigen zu Glaube und Kirche. Wie es dazu heißt, sei bei ihnen das Bedürfnis nach Sinnfindung allgegenwärtig. Sinn werde dabei vor allem in einem persönlichen Glauben gefunden, der für viele Jugendliche aber nicht zwingend über Religion bzw. Kirche vermittelt sein müsse.

Glaube könne sich genauso auf Gott wie auf „irgendwas Höheres“ beziehen. Der Studie zufolge sind Jugendliche im weitesten Sinne „religiöse Touristen“: „Sie...

ANZEIGE
###GALERIE###
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...
ANZEIGE