Sonntag • 20. Oktober
Peter Hahne
01. Dezember 2013

Was man im Advent nicht vergessen darf

Berlin (idea) – „Im Kaufrausch dieser Wochen dürfen wir nie vergessen, dass Weihnachten mehr ist als Konsum und Kommerz.“ Dazu mahnt der Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne (Berlin) in seiner Kolumne am 1. Advent in der Wochenzeitung „Bild am Sonntag“ (Verkaufte Auflage: 1,3 Millionen Exemplare). Nach seinen Worten sind die Adventswochen vor Weihnachten immer noch etwas Besonderes. Er verweist auf den Adventskranz, den der evangelische Sozialreformer Johann Hinrich Wichern (1808-1881) im Jahre 1839 erstmals in seiner Wohngemeinschaft für gefährdete Jugendliche in Hamburg aufhängte. Der Kranz war damals groß wie ein Wagenrad und mit 24 Kerzen bestückt. Wichern ...

ANZEIGE
###GALERIE###
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE