Donnerstag • 21. März
Parzany
11. März 2016

Viele „Bibeltreue“ werden innerkirchlich angefeindet

Der Vorsitzende des Netzwerkes, der Evangelist Ulrich Parzany. Foto: SCM/Haenssler
Der Vorsitzende des Netzwerkes, der Evangelist Ulrich Parzany. Foto: SCM/Haenssler

Kassel (idea) – Das Netzwerk Bibel und Bekenntnis will Christen Rückhalt geben, die wegen ihrer Orientierung am Wort Gottes innerhalb der evangelischen Kirche in Schwierigkeiten geraten. Das hat der Vorsitzende des Netzwerkes, der Evangelist Ulrich Parzany (Kassel), angekündigt. Er sei erschüttert, wie viele Gemeindemitglieder, Kirchengemeinderäte bzw. Presbyter und Pfarrer sich bei ihm meldeten, „die mit ihrem bibeltreuen Zeugnis und Dienst oft allein stehen, verunsichert sind oder sogar heftig angegriffen werden“, schreibt Parzany im Rundbrief. Es sei eine wichtige Aufgabe des Netzwerkes, diese Christen zu unterstützen. Der Zusammenschluss war auf Initiative des langjährigen...

ANZEIGE
###GALERIE###
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

56 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Literatur Der Buchmissionar
  • EKBO-Handreichung Kirche Jesu Christi oder parteipolitische Klippschule?
  • Lyrik Poetry Slam als Ausdrucksform des Glaubens
  • Verantwortung Wenn Angehörige für Sterbende entscheiden müssen
  • ideaSpezial Lesen, hören und sehen
  • mehr ...
ANZEIGE