Sonntag • 22. September
Meinungsfreiheit
27. November 2015

Lebensrechtler siegt gegen Abtreibungsärzte

Der badische Lebensrechtler Klaus Annen. Foto: Mathias von Gersdorff
Der badische Lebensrechtler Klaus Annen. Foto: Mathias von Gersdorff

Straßburg (idea) – Flugblätter, auf denen Abtreibungen als rechtswidrig bezeichnet werden, dürfen vor entsprechenden Kliniken verteilt werden. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am 26. November in Straßburg entschieden. Das Gericht gab dem badischen Lebensrechtler Klaus Annen (Weinheim bei Heidelberg) recht, der mit Handzetteln vor Arztpraxen gegen die Tötung von ungeborenen Kindern protestiert. Seine Flugblätter enthalten Namen und Adressen und weisen auch auf die Ermordung von Juden durch die Nationalsozialisten hin. In Anlehnung an die deutsche Rechtslage, wonach Abtreibungen rechtswidrig, aber unter bestimmten Voraussetzungen straffrei sind, heißt es bei...

ANZEIGE
###GALERIE###
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Lebensrecht Ich durfte nicht Vater werden
  • Kommentar Der Kampf fürs Klima
  • Pro und Kontra Abschiebestopp für iranische Konvertiten?
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • Sondergemeinschaft Demut und Prunk
  • mehr ...
ANZEIGE