Donnerstag • 20. Juni
ZDF-Sendung "Peter Hahne"
15. September 2013

Ist Religion bald nur noch Privatsache?

Berlin (idea) – Ist Religion bald nur noch Privatsache? Über diese Frage diskutierten in der Sendung „Peter Hahne“ am 15. September der katholische Theologe, Mediziner und Bestsellerautor Manfred Lütz (Köln) und das Mitglied der Piratenpartei und des Berliner Abgeordnetenhauses, Christopher Lauer. Hintergrund der Debatte sind Berichte, wonach das Bezirksamt des Berliner Stadtteils Friedrichshain-Kreuzberg die Genehmigung von religiösen Festen von einer Umbenennung abhängig gemacht haben soll. So soll im August eine Feier zum Abschluss des muslimischen Fastenmonats Ramadan erst genehmigt worden sein, nachdem sie in „Sommerfest“ umbenannt worden war. Ein Weihnachtsmarkt soll ...

ANZEIGE
###GALERIE###
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

12 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Hans Leyendecker „Der Kirchentag ist für mich ein großes Glaubensfest“
  • Islam Scharia: Rechts- und Lebensform
  • Pro und Kontra Paktiert die Kirche mit „links-grünem Zeitgeist“?
  • Landgemeinden „Wir sind zwar klein – aber es läuft viel“
  • Bibel Hat Gott sich verändert?
  • mehr ...
ANZEIGE