Freitag • 24. Mai
Carsten Rentzing im idea-Interview
10. August 2015

Evangelische Kirche: Unterschiede zwischen Basis und Leitung

Der künftige sächsische Landesbischof Carsten Rentzing. Foto: idea/kairospress
Der künftige sächsische Landesbischof Carsten Rentzing. Foto: idea/kairospress

Markneukirchen (idea) – Für eine evangelische Kirche mit unverwechselbarem christlichen Profil hat sich der künftige sächsische Landesbischof Carsten Rentzing (Markneukirchen) ausgesprochen. Der 47-jährige theologisch konservative Pfarrer war Ende Mai zum Nachfolger von Landesbischof Jochen Bohl (Dresden) gewählt worden. Er wird am 29. August in der Dresdner Kreuzkirche in das Amt eingeführt. In einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) nimmt er unter anderem zur Rolle der theologisch Konservativen in der evangelischen Kirche, zum Verhältnis zu anderen Religionen, zur Flüchtlingsfrage und zum Umgang mit Homosexualität Stellung. Wie er sagte, ist na...

ANZEIGE
###GALERIE###
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

15 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgepräch Wie politisch muss die Kirche sein?
  • DDR Der Weg der Ausgrenzung
  • Alabama Ein außergewöhnliches Gesetz
  • Europawahl Sag, wie hältst Du’s mit Europa?
  • Kommentar Vor Gott und den Menschen: 70 Jahre Grundgesetz
  • mehr ...
ANZEIGE